Home News Über uns Unsere Projekte Spenden

© by Breuckmann Stiftung, 2016 - 2020, Logo by Lisa Lorenz, Quarter to Seven


Home-E
Home Spenden Downloads & Links Datenschutz Kontakt Impressum

Kontakt

_________________


Breuckmann Stiftung


Alter Ortsweg 30

D 88709 Meersburg


Telefon:   +49 (0)7532 9889

E-Mail:

kontakt@breuckmann-stiftung.de

Spendenkonto

_________________


Volksbank Überlingen


BLZ     69061800

Konto  6348017


IBAN:

DE73 6906 1800 0006 3480 17

BIC:    GENODE61UBE


Wir haben nur eine Welt, um zu leben.


Helfen Sie mit, diese zu bewahren !


jetzt spenden

Aktuelle Nachrichten zu unserem Projekt in Mzimba

Seit Ende 2018 unterstützen wir das Kooperationsprojekt mit PLAN Intenational „Aufklärung über reproduktive und sexuelle Gesundheit für Kinder und Jugendliche“ in Mzimba im Norden Malawis. Bisher konnten wir für dieses Projekt finanzielle Mittel in Höhe von insgesamt 65.000 Euro zur Verfügung stellen, davon 25.000 Euro in 2020.

Allen Spendern, die dieses Projekt in den vergangenen Jahren mit ihren Spenden unterstützt haben, danken wir nochmals ganz herzlich.

In den ersten Monaten des zweiten Projektjahrs konnten bereits 22.500 junge Menschen angesprochen werden. Zum Projektfortschritt beigetragen haben insbesondere auch die neu eingesetzten Youth Community-Based Distribution Agents - geschulte Jugendliche, die in den Gemeinden zu sexueller Gesundheit beraten und Verhütungsmittel verteilen. Sie klären auch über Teenagerschwangerschaften, die Gefahren sexuell übertragbarer Krankheiten, über HIV und Covid-19 auf. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist hierbei, dass die Jugendlichen einander auf Augenhöhe begegnen und daher eine niedrigere Hemmschwelle als etwa beim Besuch der Gesundheitszentren besteht.

Im Rahmen des Projektes wurden zudem Jugendclubs gegründet, in denen sich die Jugendlichen austauschen können und Informationen über sexuelle und reproduktive Gesundheit und Familienplanung erhalten. Durch die Aufklärung in den Jugendclubs können die Jugendlichen ihre Rechte wahrnehmen und informierte Entscheidungen treffen.

Die vollständigen Zwischenberichte stehen auf unserer Download-Seite bereit.

Inzwischen erreichte uns aus Malawi eine Fallstudie, die insbesondere auch über die Integration von Jugendlichen mit Behinderungen in die Projektaktivitäten berichtet.

Da die 23-jährige Dina aufgrund einer körperlichen Behinderung nicht laufen kann, trifft sich der örtliche Jugendclub manchmal in ihrem Haus. So muss sie nicht den weiten Weg zum Gesundheitszentrum auf sich nehmen.

„Dina ist eine der Jugendlichen, die nun eine Beratung zum Thema sexuelle und reproduktive Gesundheit erhält. Sie fordert von den Mitarbeiter:innen des Gesundheitszentrums und den Gesundheitshelfer:innen, die in die Gemeinden kommen, jugendfreundliche Gesundheitsdienste. Wir müssen mehr Jugendlichen mit Behinderungen die Teilnahme an den Jugendclubs ermöglichen“, sagt ein Gesundheitshelfer des Gesundheitszentrums von Mkoma.

Hier finden Sie die komplette Fallstudie


© by PLAN International