Home News Über uns Unsere Projekte Spenden

© by Breuckmann Stiftung, 2016 - 2021, Logo by Lisa Lorenz, Quarter to Seven


Home-E
Home Spenden Downloads & Links Datenschutz Kontakt Impressum

Kontakt

_________________


Breuckmann Stiftung


Alter Ortsweg 30

D 88709 Meersburg


Telefon:   +49 (0)7532 9889

E-Mail:

kontakt@breuckmann-stiftung.de

Spendenkonto

_________________


Volksbank Überlingen


BLZ     69061800

Konto  6348017


IBAN:

DE73 6906 1800 0006 3480 17

BIC:    GENODE61UBE


Wir haben nur eine Welt, um zu leben.


Helfen Sie mit, diese zu bewahren !


jetzt spenden

Theater for Change : Projektbericht

© by Pamoza


Mit dem Pilotprojekt „Theater for Change“ haben wir in den vergangenen Monaten die Möglichkeiten erprobt, um mit Theateraufführungen die Bevölkerung, insbesondere die Zielgruppe der heranwachsenden Mädchen und jungen Frauen, vor Ort zu Themen Sexual and Reproductive Health  (SRH) gezielt anzusprechen. Die Theaterprogramme wurden dabei durch Radiosendungen und Social-Media-Aktivitäten unterstützt.

Von Juli bis September 2021 hat das Pamoza-Tingakwaniska Team neun Veranstaltungen in den beiden ländlich geprägten Projektgebieten Mwakaboko und Mwirang'ombe sowie im CMCK (Cultural & Museum Centre Karonga) organisiert, bei denen die Theatergruppe ONENESS ein Theaterstück aufführte, welches eigens für dieses Projekt entwickelt wurde.  

Im Mittelpunkt dieser Aufführungen standen wie geplant die Themen:

Die Theateraufführungen wurden von einer großen Zahl von Zuschauern besucht und boten eine breite Plattform für die Verbreitung von Informationen. Außerdem entwickelte sich nach jeder Aufführung ein Dialog mit den Zuschauern, bei dem nicht nur Fragen zu den Projektthemen gestellt und erörtert wurden, sondern auch intensiv über das aktuelle Geschehen in den Gemeinden diskutiert wurde.

Da aufgrund von neuerlichen Covid-19-Beschränkungen 3 der 12 geplanten Aufführungen nicht stattfinden konnten, wurde zusätzlich ein 15-minütiger Film zu diesem Themenkomplex erstellt, der auf den Facebook- und Instagram-Seiten von Pamoza-Tingakwaniska verfügbar ist.

Wie geplant wurden zudem 12 themenbezogene Radiosendungen produziert, die wiederholt über Radio Dinosaur und Radio Tuntufy, die im Norden Malawis in den lokalen Sprachen Tumbuka und Ngonde senden, ausgestrahlt wurden.

Außerdem arbeitete das Pamoza-Team Hand in Hand mit Jugendclubs und Gesundheitszentren zusammen, um Gemeinden und Schulen optimal zu erreichen und die jeweiligen Veranstaltungen bekannt zu machen.

Im Verlauf dieses Pilotprojektes konnten wichtige Erfahrungen und Erkenntnisse für zukünftige Projekte gewonnen werden. Insbesondere hat sich die Kombination von Theater, Radio und Social Media als extrem erfolgreich erwiesen, da jedes Medium eine andere Bevölkerungsgruppe anspricht.

Das Projekt hat allerdings auch aufgezeigt, dass weiterhin ein hoher Bedarf in der Bevölkerung im Distrikt Karonga nach Aufklärung und Dienstleistungen im Bereich sexueller und reproduktiver Gesundheit besteht, ein Bedarf, der mit den im Land verfügbaren Mitteln nicht gedeckt werden kann.

Wir werden an dieses Pilotprojekt daher ab November ein neues Projekt zum Thema Sexuelle und Reproduktive Gesundheit mit dem Team von Pamoza-Tingakwaniska anschließen.






Theatervorführung der Gruppe oneness art